Monatsrückblick September 2022: Fülle, nicht zu viel und nicht zu wenig

10. Oktober 2022 | Rückblicke

Wenn ich in meinen Kalender schaue, dann war im September doch einiges los. Beruflich, privat, alle Lebensbereiche waren gut bespielt und in Balance. Was mir jedoch auch aufgefallen ist: Ich habe viele Erinnerungen an den Monat, aber so gut wie keine Fotos. Ich war in Bewegung und auch mal ganz starr. Ich war im Außen und auch im Innen. Die Emotionen durften in alle möglichen Richtungen ausschlagen. Fülle trifft es für diesen Monat wohl sehr gut. Ich freue mich, dass du einen kurzen Ausflug in meinen September 2022 machst.

 

Nur noch ein Platz für mein Coachingpaket verfügbar

Vor dem Sommer hatte ich es so für mich formuliert: Mein Coachingpaket zu Neuorientierung im Job soll im September an den Start gehen. Und es ist genau so gekommen. Nachdem ich mir den Sommer für persönliche Themen wie Urlaub, Kita-Abschied und Einschulung freigehalten hatte, konnte ich mein Paket und das Drumrum ganz in Ruhe fertigstellen und kommunizieren.

Ich bin absolut happy damit. Und aktuell ist noch ein einziger Platz für den Start im Oktober frei.

Organisationsaufstellungen in Kloster Nütschau

Mitte des Monats war ich wieder in Sachen Aufstellungen unterwegs. Wie bereits im Februar dieses Jahres durfte ich meine Kollegin Andrea von Schröder ins Kloster begleiten, um dort für einen Unternehmenskunden Aufstellungen rund um die Organisation und für neue Impulse zur Zusammenarbeit zu machen.

Ich bin immer wieder begeistert von dieser Methode. Sie gibt Einblicke und es bieten sich Erfahrungsräume, die der Verstand sich nicht ausdenken und auch schwer fassen kann. Genau das erfüllt mich bei meiner Arbeit.

 

Die NESC-Ausbildung neigt sich dem Ende zu

Im Lauf des Septembers gingen zwei Formate, die die NESC-Ausbildung geprägt haben, zu Ende: Die Praxiscalls und das Praktikum. Den 10. Praxiscall haben wir für eine kleine Reflexion der vergangenen Monate genutzt.

  • Was ich super fand: die Art des Unterrichts, die Haltung und Unterstützung aller Ausbilder, die Materialien
  • Was ich mir merke: Keine Veränderung ohne das Nervensystem. Entwicklung verläuft in Stufen.
  • Das stand für mich im Mittelpunkt: Die Inhalte und meine eigene Entwicklung. Britta Kimpel in ihrer Art und mit ihrem geballten Wissen.
  • Das Schmuckstück der Ausbildung: die Haltung des Lernens, die Britta vermittelt und ausgestrahlt hat. Spüren & erlauben als wertvolle Grundlage
  • Das darf noch wachsen: Selbstverständnis im Coaching mit Nicht-NESCies

Für das letzte Praktikum, also das Übungssetting, in dem wir beim Coachen beobachtet werden und Rückmeldung erhalten, hatte ich mir als Ziel gesetzt, meiner Intuition zu folgen. Ich durfte mit meiner Übungspartnerin in ihre Flugangst eintauchen. Es war schön zu spüren, wie dieser Prozess geflossen ist, wie stark die Verbindung zwischen uns war und wie deutlich sich meine Impulse gezeigt haben. Mein Ziel habe ich erreicht. Ich freue mich sehr, wie stark meine Intuition über die Zeit der Ausbildung und die Arbeit mit dem Nervensystem geworden ist.

 

Was sonst noch los war:

  • XLETIX KIDS: Wir haben als Familie an den XLETIX KIDS teilgenommen. Ein Lauf durch Matsch, über, unter und zwischen Hindernissen hindurch. Was soll ich sagen: Ich hatte einen Riesenspaß! Und der Rest der Familie auch.
Sabrina Besic in Matschgrube

Volle Action bei den XLETIX

  • Einfach mal machen: In der letzten Septemberwoche bin ich ganz spontan zu meinen Eltern nach Süddeutschland gefahren. Ich hatte das Bedürfnis, bin dem gefolgt und… es war toll.

 

Was im Oktober ansteht

  • Netzwerken bei den Business Moms
  • Herbsturlaub
  • Coachings und Workshops

 

Was war dein September-Highlight?

Deine Sabrina

SabrinaBesic
SabrinaBesic

Ich bin Sabrina Besic, Coach* für (Neu)Orientierung & Selbstfürsorge.

Irgendwann habe ich durchschaut, dass mich mein
Leistungsdenken nicht voranbringt, geschweige denn
glücklich macht. Ich habe gelernt, mein Herz und meinen
Bauch zu integrieren. Über die Zeit habe mich intensiv mit meinen Lebensmotiven auseinandergesetzt.

Ich verbinde meine mehr als 9 Jahre Coachingkompetenz mit
meiner Leidenschaft für Themen rund um
Stressbewältigung, Selbstfürsorge und meinen eigenen
Erfahrungen, um dich bestmöglich zu unterstützen.

*systemischer Coach (anerkannt vom DBVC)
Reiss Motivation Profile Master
NESC-Coach

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.