Meine ABC-Liste zu “Selbstfürsorge”

5 Aug 2021 | Selbstfürsorge

Ich wage ein kleines Experiment. Als Grundlage für diesen Artikel nutze ich eine ABC-Liste nach Vera F. Birkenbihl. Diese Listen nutze ich auch in Workshops oder Coachings immer wieder, da sie das Brainstorming ganz wunderbar unterstützen. Heute also meine ABC-Liste zu “Selbstfürsorge”.

 

Was ist eine ABC-Liste?

Eine ABC-Liste mutet an sich erst mal sehr unspektakulär an. Es ist ein A4-Blatt, auf dem alle Buchstaben des Alphabets von oben nach unten aufgelistet sind. Im Kopf findet sich eine Zeile, in die das Thema und auch der Zeitpunkt eingetragen werden kann. Dies ist hilfreich, um Veränderungen im Denken nachvollziehen zu können, wenn zu verschiedenen Zeitpunkten über die gleiche Frage oder den gleichen Begriff reflektiert werden soll.

ABC-Liste nach Vera F. Birkenbihl

Wie arbeitet man mit einer ABC-Liste?

ABC-Listen werden für schnelle, knackige Brainstormings genutzt. Zunächst werden Thema und Zeitpunkt im Kopf eingetragen. Anschließend wird ein Timer auf 60 oder 90 Sekunden gestellt. Mit Start des Timers beginnt das Schreiben. Es wird nicht von oben nach unten gearbeitet, sondern der Blick fließt dabei immer über die Anfangsbuchstaben und es wird – ohne Filter (wie das so beim Brainstorming üblich ist) – alles aufgeschrieben, was einem zu dem Überbegriff oder der Fragestellung in den Sinn kommt. Mit Ablauf der Zeit wird das Schreiben beendet. Die Ergebnisse können nun betrachtet werden, der Austausch darüber beginnt. Immer wieder ist die Überraschung groß, was da so auf dem Papier gelandet ist.

Was ist das Gute an einer ABC-Liste?

ABC-Listen unterstützen das Brainstorming, indem sie dem Gehirn eine Orientierung bieten. Es zeigt sich, dass auf die ganz offene Frage “Welche Baumarten kennst du?” deutlich weniger Antworten gefunden werden, als wenn die ABC-Liste eingesetzt wird. Da sprudelt es förmlich: Ahorn, Buche, Linde, Eiche, Weide, Taxus, Tanne, Zypresse, Pinie,… Probier das doch selbst mal aus!

 

Meine ABC-Liste zu “Selbstfürsorge”

Mein Timer stand auf 90 Sekunden. Diese Begriffe sind heute auf meiner Liste gelandet:

  • Achtsamkeit
  • Bedürfnisse, Bewegung
  • Chance
  • Freude
  • gute Gewohnheiten, Gelassenheit, Grenzen setzen
  • Meditation
  • notwendig
  • Pause machen
  • Ruhe
  • täglich
  • Yoga
  • Zeit für mich

 

Meine Liste zu “Selbstfürsorge”

 

Eine wirkliche Überraschung war heute nicht für mich dabei, wobei ich mit den Begriffen “Chance” und “Freude” nicht unbedingt gerechnet hatte.

Wenn du magst, dann mache diese Übung doch selbst mal! Das dauert, wie du jetzt weißt, nicht lange und bringt dir Erkenntnisse über den eigenen Standpunkt. Falls du es machst, dann schreib mir gern in die Kommentare, ob eine Überraschung dabei war!

 

Deine Sabrina

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.