Die Lebensmotive aus dem Reiss Motivation Profile® im Überblick.

18 Feb 2021 | Coaching

Das Reiss Motivation Profile (RMP) ist elementarer Teil meines Coachingangebots für Frauen mit Hashimoto. Der Grund dafür ist, dass es uns eine klare Orientierung in Bezug auf unsere Bedürfnisse gibt, auf das was uns wirklich wichtig im Leben ist, was uns Sinn gibt. Diese Erkenntnis kann man auch auf anderen Wegen erlangen, ja, aber das RMP ist für mich eine Art Abkürzung auf diesem Weg. Mit dem Wissen um die Motive gelingt es uns sehr viel schneller die wesentlichen Stellschrauben herauszufinden, die dir zu mehr Balance verhelfen. Die Klarheit über die Lebensmotive hilft dir, klare Grenzen zu setzen und somit deine Selbstfürsorge in den Fokus zu rücken. Du kannst deine Energie zielgerichtet einsetzen, oder ganz bewusst entscheiden, an welchen Stellen du über eine Grenze gehst. So sieht für mich Selbstbestimmung aus. Und für dich?

In meinem letzten Blogartikel habe ich beschrieben, was Lebensmotive sind und wie diese im Reiss Motivation Profile® (RMP) zusammengeführt werden. In diesem Artikel findest du nun eine Übersicht über die Motive und deren Ausprägung.

Noch ein paar Worte vorab: Neben den unten beschriebenen beiden Polen – “hoch” und “niedrig” – gibt es auch einen Mittelbereich. Dieser lässt – je nach Situation – sowohl eine Reaktion aus dem stark ausgeprägten, wie aus dem geringen Bereich zu. Die meisten Menschen befinden sich überwiegend im mittleren, ausgewogenen Bereich mit Ausschlägen bei einigen Motiven in die blauen Bereiche.

Auf Basis der unten beschriebenen Ausprägungen kannst du eine – natürlich nicht wissenschaftlich validierte – Selbsteinschätzung durchführen, oder auch jemanden aus deinem nahen Umfeld bitten eine Einschätzung durchzuführen. So bekommst du erste Anhaltspunkte für deine Bedürfnisstruktur.

Lass uns nun einen Blick auf die einzelnen Motive werfen!

 

Macht.

gering

übt nicht gern Einfluss auf andere aus, bevorzugt Führung durch andere.

hoch

führt gern und übt gern Einfluss aus, trifft gern weitreichende Entscheidungen; Erfolg, Leistung und Ehrgeiz spielen eine Rolle, möchte sich durchsetzen und gestalten.

Unabhängigkeit.

gering

Wunsch nach Gemeinschaft und Verbundenheit mit anderen; Teamfähigkeit; kann sich gut auf andere verlassen; sucht Nähe & Unterstützung von anderen

hoch

Wunsch nach persönlicher Freiheit & Selbstbestimmung; will unabhängig sein; nimmt nicht gern Hilfe an; möchte seine Individualiät ausleben

Neugier.

gering

Macher*In; hat einen praxisorientierten Umgang mit Wissen; Anwendung ist im Fokus;

hoch

eignet sich gern Wissen an, auch unabhängig von der praktischen Relevanz; wissbegierig; sucht nach Wissen & Wahrheit, analytisch

Anerkennung.

gering

selbstsicher, selbstbewusst; kann gut mit Kritik umgehen; kommt mit Rückschlägen recht gut zurecht

hoch

wünscht sich Akzeptanz; empfindsam gegenüber Kritik und Zurückweisung; häufig sehr empathisch

Ordnung.

gering

mag eher Flexibilität & wenig Struktur; veränderungsfreudig & spontan, kann chaotisch wirken; hat ein geringes Ordnungsbedürfnis

hoch

mag Struktur & Organisation; legt Wert auf Sicherheit, Stabilität & Ordnung; plant gern; tut sich schwer mit Veränderung

Sparen.

gering

hat wenig Interesse an Sammeln & Sparen; Tendenz zu Großzügigkeit; kann sich gut von materiellen Dingen trennen

hoch

bewahrt Dinge gern auf; mag Verschwendung nicht; geht achtsam mit Dingen um; ist eher sparsam

Ehre.

gering

orientiert sich am eigenen Wertegerüst; handelt zweckorientiert statt nach allgemeinen Prinzipien oder Traditionen

hoch

Moral, Tradition & Prinzipien spielen eine eher wichtige Rolle; schätzt & wahrt Loyalität

Idealismus.

gering

hat eine realistisch-pragmatische Haltung gegenüber sozialen Fragen; bevorzugt soziale Selbstverantwortung

hoch

legt Wert auf soziale Gerechtigkeit & Fairness; engagiert sich für eine bessere Welt, humanitäre Orientierung

Beziehungen.

gering

genießt das Alleinsein; legt weniger Wert auf aktives Sozialleben; braucht viel Zeit für sich; vermeidet gesellige Runden

hoch

ist gesellig, kommunikativ & kontaktfreudig, hat viele Bekannte & engen Kontakt zu Freunden; ist gern mit anderen zusammen & genießt gemeinsame Aktivitäten

Familie.

gering

kann gut Zeit ohne die Familie verbringen; fühlt sich von Verpflichtungen gegenüber der Familie eher eingeengt; wenig bis kein Kinderwunsch

hoch

hat einen starken Wunsch nach eigenen Kindern & Familienleben; häufig sehr fürsorglich; möchte viel Zeit mit Kindern & Familie verbringen.

Status.

gering

eher bescheiden; glaubt an soziale Gerechtigkeit; lehnt Snobbismus, Förmlichkeit, Statussymbole & Prestige ab

hoch

legt Wert auf Prestige, Titel, öffentliche Aufmerksamkeit & Ansehen; Auftreten & Geld sind wichtig

Rache.

gering

vermeidet Streit & Konflikte; vergleicht sich nicht gern; sucht Kompromisse & Harmonie

hoch

ist konfliktbereit; sucht Vergeltung; mag Konkurrenz & Wettkampf; gewinnt gern

Eros.

gering

legt weniger Wert auf die sinnlichen Aspekte des Lebens; Erotik, Sinnlichkeit & Schönheit stehen nicht im Fokus; legt weniger Wert auf gutes Aussehen

hoch

strebt nach Erotik, Sinnlichkeit & Schönheit; legt Wert auf Attraktivität & Aussehen, flirtet gern

Essen.

gering

legt nicht so viel Wert auf Essen; hat eher weniger Appetit; beschäftigt sich nicht gern mit Essen

hoch

liebt Essen & hat einen guten Appetit; schätzt vielfältiges & abwechslungsreiches Essen; Essen wird zelebriert & genossen

Körperliche Aktivität.

gering

vermeidet physische Anstrengung oder Sport; wenig Freude an körperlicher Anstrengung; physisch eher bequem

hoch

Freude an Bewegung & körperlicher Fitness; energetisch & aktiv

Ruhe.

gering

wenig Empfindsamkeit / Sensitivität gegenüber Gefahren, Risiken oder Schmerzen; kann gut mit Stress umgehen, bewahrt bei Schwierigkeiten einen kühlen Kopf; mutig & unerschrocken

hoch

hohe Sensitivität gegenüber Gefahren, Risiken oder Schmerzen; wird leicht nervös, empfindent häufiger Stress oder Angst

 

Eine Selbsteinschätzung kann auch ein guter Start für ein Gespräch mit deinen Liebsten sein. Anhand der Lebensmotive lassen sich Unterschiede plötzlich greifen und so kann Raum für einen zugewandten Austausch entstehen. Vor allem bei Motiven, an denen große Diskrepanzen auftauchen, lohnt es sich genauer hinzusehen und zu fragen: “Wie empfindest du das Motiv für dich?” oder “In welchen Situationen merkst du / merken wir, dass wir unterschiedlich ticken?” und “Wie können wir hier die Spannung rausnehmen?”. Auch das zahlt auf deine Selbstfürsorge ein!

Um eine fundierte und wissenschaftliche gestützte Einsicht in deine Motivkonstellation zu bekommen, empfiehlt es sich allerdings, die Fragen online zu beantworten und ein entsprechendes Auswertungsgespräch mit einem RMP-Master durchzuführen. Wenn du daran Interesse hast, dann schreib mir direkt an sabrina@sabrinabesic.de.

Ich freu mich auf deine Nachricht!

Deine Sabrina.

Quellennachweis für die Beschreibung der Lebensmotive: RMP germany

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wann ein Reiss Motivation Profile® Sinn macht. - sabrinabesic.de - […] entstanden. Der Erste ist ganz grundsätzlich und beschreibt, was das RMP überhaupt ist. Im Zweiten gibt es detaillierten Einblick in die…
  2. Wie funktioniert die Erstellung eines Reiss Motivation Profiles®? - sabrinabesic.de - […] die bereits zum RMP von mir veröffentlicht wurden: Was ist das Reiss Motivation Profile®? Die Lebensmotive aus dem Reiss…